Giovanni Fabbri zog von Cintoia weg und erwarb (dank der Mitgift seiner Frau) ein Grundstück an der Piazza Landi, wo er seine Teigwarenfabrik mit Mühle, Bäckerei und Lebensmittelgeschäft errichtete. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts befindet sich das Unternehmen unter den Hausnummern 1, 2, 3 und 4 des Platzes. Noch heute, wie 1893, umrahmt die Teigwarenfabrik den Dorfplatz.